Ihre Schönheitsoase im Herzen von Frankfurt

Kosmetik & Permanent Make-Up

Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist ein biologisch erzeugtes Protein, das in der Medizin verschieden-ste Anwendungsbereiche hat, von der Augenheilkunde über die Neurologie bis hin zur Nachbehandlung von Schlaganfall-Patienten.

Über die Anwendung als modernes und wirkungsvolles Präparat gegen störende Mimik-Falten im Gesicht im Sinne einer medizinisch-ästhetischen Therapie gibt es zahlreiche fachliche Veröffentlichungen aus den USA und Europa, die zuverlässige und erfolgreiche Behandlungen belegen.

 

Botulinumtoxin Typ A entfaltet seine Wirkung über die Blockierung eines Botenstoffes an der Endplatte der Nerven, der für die Anspannung der Muskulatur zuständig ist.

 

Gesichtsmuskeln entspannen sich, extreme Hautbewegungen werden reduziert und so die Bildung von Falten verhindert oder bereits vorhandene Fältchen werden geglättet.

 

Die Anwendung erfolgt ambulant und dauert nur wenige Minuten. Frau Dr. Hess spritzt mit einer sehr feinen Nadel den Wirkstoff direkt in jene Muskeln, die durch häufiges Zusammenziehen Falten verursachen.

Die Wirkdauer beginnt 3-12 Tage nach der Behandlung. Die Muskelentspannung hält, abhängig vom Muskeltypus, 3-9 Monate an. Die Faltenstruktur vermindert sich und man gewöhnt sich faltenbringende Mimik ab und verhindert so auch gleichzeitig die Entstehung neuer Altersmerkmale.


Es handelt sich also um eine sanfte und in der Hand eines erfahrenen Arztes sichere Behandlung, die ein natürliches Aussehen verleiht, eine langanhaltende Wirkung hat und ohne Operation oder Narkose auskommt.

Die Behandlung ist wiederholbar und es werden länger anhaltende Wirkzeiten nach mehrmaligen Injektionen beschrieben.

 

Botulinumtoxin Typ A ist damit eines der wirksamsten Medikamente gegen störende mimische Falten. 

Mithilfe von Botulinumtoxininjektionen behandele ich im Kosmetikstudio La Femme oder in meiner Praxis außerhalb des ästhetischen Bereiches auch Migränepatienten und Personen, die unter übermäßigem Schwitzen (Hyperhydrosis) im Bereich der Achselhöhlen, Hände oder Füße leiden.